Schwangerenvorsorge & Beratung in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit im Leben einer Frau. 
Das ganze Leben verändert sich: sowohl körperlich, psychisch als auch sozial. 
Gerade in dieser Phase ist es ganz besonders wichtig eine einfühlsame und professionelle Begleitung zu haben.

Was beinhaltet die Schwangerenvorsorge? 

Feststellung der Schwangerschaft 

Wenn Sie vermuten schwanger zu sein, werden folgende Untersuchungen von uns durchgeführt: 

  • Durchführung eines Schwangerschaftstests 
  • Blutentnahme 
  • Ultraschalluntersuchung 
  • Bestimmung des voraussichtlichen Entbindungstermins 

Bei bestehen einer Schwangerschaft 

Ausstellen eines Mutterpasses und Berechnung des voraussichtlichen Entbindungstermins. 

  • Entnahme aller Blutwerte für den Mutterpass 
  • Blutgruppe 
  • Antikörpersuchtest 
  • Lues-Suchreaktion 
  • Röteltiter 
  • Hepatitis B 
  • Hämoglobin („Eisenwert“) 
  • Urinuntersuchung auf Chlamydien 
  • Auf Wunsch HIV Test 

 

Ausstellen einer Bescheinigung über das Bestehen einer Schwangerschaft und den voraussichtlichen Entbindungstermin für den Arbeitgeber und die Krankenkasse. 

Beratung über: 

  • gesunde Lebensweise 
  • Ernährung 
  • Sport 
  • Mutterschutzgesetz 
  • uvm.

Im weiteren Verlauf der Schwangerschaft 

Diese Untersuchungen finden bei jedem Vorsorgetermin statt: 

  • Blutdruck 
  • Gewicht 
  • Urinuntersuchung auf Eiweiß und Zucker 
  • Feststellung der Kindslage 
  • Zeitgerechtes Größenwachstum des Kindes per Tastbefund 
  • Hören der Herztöne 
  • Hämoglobinwert „Eisenwert“ ab 24 SSW 


Diese Untersuchung finden bei Bedarf statt: 

  • Vaginale Untersuchung und Tasten des Muttermundes 
  • Messung des Scheiden-pH
  • Messung der Herztöne und Wehentätigkeit mit einer CTG-Kontrolle 
  • Zeitgerechtes Größenwachstum des Kindes mit Gewichtsschätzung per Ultraschall (bei Hebamme Gudrun Grosenick möglich)


Alle Befunde werden in den Mutterpass eingetragen. 

Die Untersuchungen finden in vier- bzw. zweiwöchigen Abständen statt. 

 

24. Schwangerschaftswoche 

Blutentnahme:  2. Antikörpersuchtest & Test auf Gestationsdiabetes („Zuckertest“) 

 

Die Vorsorge kann individuell gestaltet werden. Es besteht immer die Möglichkeit Untersuchungen abzulehnen. Auf Wunsch berate ich gerne über Vor- und Nachteile einzelner Maßnahmen sowie Alternativen. 

Screenings

Diese Ultraschalluntersuchungen werden von Facharztpraxen für Frauenheilkunde im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien angeboten. 

am Anfang ca. 10. Schwangerschaftswoche 

ca. 20. Schwangerschaftswoche (Organscreening) 

ca. 30. Schwangerschaftswoche 

Zusatzuntersuchungen 

Individuelle Gesundheitsleistungen, welche nicht von der Krankenkasse bezahlt werden: 

Toxoplasmose 

Cytomegalie 

Ringelröteln 

Windpocken 

B-Streptokokken 

Nicht alle Untersuchungen sind nötig. Wir beraten Sie gerne welche Leistungen für Sie sinnvoll sein können. 

Beschwerden in der Schwangerschaft 

In der Schwangerschaft kommt es durch die Veränderungen im Körper zu verschiedenen Beschwerden wie z.B. 

Übelkeit 

Sodbrennen 

Wassereinlagerungen 

uvm.

Auch hier können Sie unsere Hilfe und Beratung in Anspruch nehmen. 

Die Kosten übernehmen alle gesetzlichen Krankenkassen & die meisten privaten Krankenversicherungen. 

Schwangerenvorsorge durch die Hebammen...

Gudrun Grosenick

Hebamme (B.Sc.)
Geschäftsführerin der Hebammenpraxis 

Fortbildung: Ultraschalldiagnostik in der Hebammenarbeit

Leonie Degreif

Hebamme